Design-Ikone

iPod



Originaler iPod-Anschluß im Handschuhfach


Musik ist sehr wichtig in meinem Leben, speziell beim Autofahren.
Nachdem mein Coupé ja das doch recht ordentliche BOSE-Soundsystem in Verbindung mit dem mp3-fähigen Radio "Symphony" verbaut hat, habe ich schon mal dauerhafte 6 CDs im mp3-Format geladen.

Oft reicht das aber trotzdem nicht, und bei dem kleinen Handschuhfach des TT will man nicht noch etliche CD-Mappen mitnehmen.

Nachdem mein Avussilbernes Geschoß eine Original verbaute Ipod-Vorbereitung im Handschuhfach hat, musste ich mich natürlich darüber informieren, welcher Ipod passt, welcher nicht, was kostet so was und was braucht man und was nicht. Welche Funktionen kann man tatsächlich über das Radio im TT steuern? Da ich bisher keine Ahnung von so etwas hatte waren viele Fragen offen, aber das Internet ist da wirklich sehr hilfreich.

 

Ich informierte mich auf der Audi-HP welche Geräte verbaut werden können, so gab es die klare Vorgabe daß es mindestens die 3.Generation an Ipod sein muß, er muss einen Dockanschluß (also z.B. der Ipod-Shuffle geht nicht) besitzen und genauso gab es noch keine passenden Adapter für den aktuellen 2008er Ipod "Nano" bei Audi.

So suchte ich also sowohl bei Amazon als auch im ebay nach Ipods und entschloß ein älteres Modell gebraucht zu kaufen. Ein alter "Nano" sollte es sein, der hat zwar "nur" 4 GB und kann auch keine Videofilme abspielen, aber rein so als zusätzliches Speichermedium für den TT wohl optimal.



Ich ersteigerte mir ein Gerät aus USA
zum Preis von 87€ inkl. Versand, welches im Werk refreshed wurde. Neue aktuelle Geräte kosten zwischen 150 und 330€.

Gekommen ist dann ein wahrscheinlich nagelneues Gerät, jedenfalls gab`s keinerlei Gebrauchsspuren.

Der Einbau in den TT ist denkbar einfach, der Ipod wird mit dem "Dock"-Anschluß in die Vorbereitung eingesetzt, danach mit dem bei der Ipod-Vorbereitung mitgelieferten Adapter "geschient". Dadurch sitzt der Ipod auch bei härteren Stößen durch Bodenwellen bombenfest.



So, nun die Funktionsweise:
Der Ipod wird automatisch beim Einschalten des Radios eingeschaltet und  auch aufgeladen.
Er gaukelt dem Radio einen CD-Wechsler vor. Das bedeutet beim Radio Symphony, daß bei einem 2.Tastendruck auf "CD" in die 2. Ebene geschaltet wird und die CDs 7 bis 12 angezeigt werden.
CD 7 bis 11 sind 5 Wiedergabelisten die auf dem Ipod erstellt werden müssen. Auf der "CD" 12 läuft alles was auf dem Ipod an Musikmaterial gespeichert ist.
Leider sind die Wechslersysteme bei Audi nicht mp3-fähig, so haben diese auch keine Titelerkennung.
Somit kann auch das Radio keine Titelinformationen verarbeiten und anzeigen, die Titel lauten je Wiedergabeliste Track 1-99.
Die Wiedergabelisten könnten zwar 999 Titel beinhalten, allerdings würde Lied Nummer 364 einfach mit Track 64 angezeigt werden.
Vielleicht etwas altmodisch das Ganze, aber man gewöhnt sich dran. Man muß ja nicht unbedingt wissen wie die Titel heissen.
Nach dem Ausschalten der Zündung oder auch des Radios wird der Ladevorgang beendet.

Klanglich ist die Musikwiedergabe des Ipod gut, etwas leiser als die der normalen CDs, warum auch immer.
Die mp3-Qualität ist jedoch beim BOSE-System absolut hörbar, das heisst von Audio auf .wma und dann auf .mp3 umgewandelt geht wirklich kaum.

Man sollte also direkt von den Original-CDs in mp3 umwandeln, und das mit 192kBit/s.

Ich nutze den Ipod nun also täglich, die Kosten von unter 90€ in meinem Fall haben sich wirklich gelohnt.

Der Ipod sollte übrigens von Haus aus weder extremer Wärme noch Kälte ausgesetzt werden, so wird auch von Audi empfohlen bei extremen Temperaturen im Sommer und Winter das Gerät aus dem Auto zu entfernen.

Ich hatte das bisher nie gemacht und keinerlei Probleme mit leerem Akku oder ähnlichem.


Ob ich die Ipod-Vorbereitung bei einem Neuwagen mitbestellen würde weiß ich nicht, vielleicht wäre ein normaler USB-Anschluß und somit die Möglichkeit verschiedener Musikquellen sinnvoller.


zum Seitenanfang