Design-Ikone

Probefahrt im neuen TT FV (8S)


Der neue TT FV (8S)

Die Daten:
I) Coupé * Schwarz * 2,0TFSI * 230PS * quattro * S-Tronic * Navi * *Bang&Olufsen * S-Sportsitze * Leder * Spurhalteassistent  * Drive Select * GRA * uVAm * NP 54t€

II) Roadster * Weiß * 2,0TFSI * 230PS * Frontantrieb * Audi Soundsystem * S-Line * Alcantara * Spurhalteassistent * Drive Select *

Die optischen Eindrücke:
gestrafftes modernes Aussendesign * sensationelles Interieur * Gene des 8N und 8J, also immernoch Audi TT * helle Farben stehen dem FV gut * Roadster stimmiger als Coupé

Die technischen Leckerbissen:
das Virtual Cockpit ist gestochen scharf und gut und intuitiv zu bedienen * Spurhalteassistent wer´s braucht * Drive Select - fast schon wichtig * Bang & Olufsen gut aber nicht sehr gut * quattro-Antrieb nicht mehr so lethargisch

Die Fahreindrücke:
der neue Motor ist bärig und ein Fortschritt zum 8J, auch weil er etwas drehfreudiger ist * Das DSG altbekannt und für mich nur zum cruisen geeignet, bei strammer Fahrweise greife ich selbst in die Paddel. Der Dynamicmodus ist nach wie vor zu hektisch * Der Quattroantrieb ist Fahragiler denn je. Nahezu kein Untersteuern, das einlenken ist fast schon als giftig zu bezeichnen * der Frontler hat an der Ampel etwas Traktionsprobleme, ansonsten völlig ausreichend * Die Bremsen sind gut aber nicht auf Top-Niveau * Der Fahrwerkskomfort ist ordentlich, der Geradeauslauf und die gefühlte Ruhe bei über 230km/h sind sensationell * Der Sound ist je nach Drive-Select-Einstellung richtig derb, speziell das Auspuffknallen beim Schalten mit DSG * Drive Select ändert also das Schaltverhalten, den Sound und die Lenkungshärte und ist auch konfigurierbar. Somit fast Pflicht, weil die Lenkung nur im Dynamicmodus straff ist. Auch für den Handschalter ein muß * Beide Sitzarten sind wieder mal auf Top-Niveau. * Die Verarbeitung scheint top, auch beim Roadster * der Roadster ist weniger zugig als der 8J * das Dach schließt extrem schnell, leise und wirkt sehr unangestrengt*

Das Fazit:
Eine klare Weiterentwicklung, sowohl im Bereich Design, Technik und Fahrverhalten * Am auffälligsten im Vergleich zum 8J ist der bessere Klang im Dynamicmodus, das deutlich bessere Einlenken und die absolut tolle Straßenlage jenseits der 200km/h * Der Antrieb sollte auch einem sportlich ambitionierten Fahrer ausreichen * Die Preise sind heftig, da aktuell die S-Tronic mit dem quattro-Antrieb gekoppelt ist, und der Fortschritt im neuen TT eigentlich nur mit Navi und Drive Select und S-Tronic einen Sinn ergibt.
Optisch und technisch gelungen, der Haben-Will-Faktor hat sich noch nicht ganz gezeigt, der 8J gehört definitiv noch nicht zum alten Eisen.


 

nach oben