Design-Ikone

Magnetic Ride

->Update 18.02.2014
->Update 06.10.2015

 Schon von Anfang an wurde der TT 8J auf Wunsch auch mit einem härteverstellbaren Fahrwerk ausgeliefert, dem Magnetic Ride, kurz MR.

Das System ist relativ einfach:
In der Flüssigkeit des Öldruckstoßdämpfers befinden sich metallische Partikel, die bei Bedarf durch einen Elektromagnet ausgerichtet werden können, und dadurch verhärtet sich der Dämpfer.
Das ganze regelt im Millisekundenbereich.

Fahrzeuge mit MR haben einen zusätzlichen Schalter, mit dem man das Fahrwerk von Normal auch auf  "sportlich hart" umstellen kann.

Jedoch ist das MR-System entgegen vieler Meinungen auch schon in der "Normalstellung" permanent aktiv, verhärtet also je nach Fahrsituation blitzschnell den jeweiligen Dämpfer.

Und genau das ist das Schöne am MR, es bietet sehr viel Restkomfort, fühlt sich jedoch nie schwammig an, da z.B. in Notsituationen jeder einzelne Dämpfer im Zusammenspiel mit ESP und ABS reagieren kann. Und bei sportlicher Gangart stellt man von vorn herein gleich hinterm Schaltknauf den Knopf auf "Sport".

Seit dem Facelift 2010 wurde die Abstimmung etwas weiter gespreizt, der Unterschied fällt deutlicher aus, als bei den Vorfaceliftmodellen.

Beim TTS ist das MR-Fahrwerk Serie, beim TT und beim TTRS kann es gegen Aufpreis geordert werden.
Die normalen TT´s mit MR haben jedoch unabhängig der S-Line-Ausstattung immer eine Fahrzeughöhe, identisch hoch wie das Standardfahrwerk.

Und genau da ist der Hund begraben, der TT mit MR steht recht hochbeinig da.

Eine Tieferlegung durch Sportfedern scheint aber hier nicht ganz einfach zu sein. Namhafte Hersteller für Sportfedern unterscheiden offiziell nicht zwischen Fahrzeugen mit MR oder ohne.
H&R hat zwar sogar bei den 30/30-Federn das MR speziell im Gutachten erwähnt, trotzdem hört man gerne vom Hängearsch, speziell in Verbindung mit MR-Dämpfern.

Auch mir war mein 2011er Roadster speziell vorne etwas zu hoch.
Ich wollte jedoch aufgrund der bestehenden Garantie keine bunten Fremdfabrikatsfedern verbauen, und kam auf die Idee, eine Serienfeder vom S-Line-Fahrwerk (-10mm) zu verbauen, und zwar eines leichteren 1,8ers.
Die vorderen Federn wurden neuwertig günstig erstanden und bei BTS-Racing verbaut, mit der absoluten Ernüchterung:
Mein TT stellte die Nase 5mm mehr in den Himmel als vorher!
Eigentlich hätte er 10mm durch die S-Line-Feder runter kommen sollen, und vielleicht nochmal etwas durch das Mehrgewicht meines 2,0er Motors.
Dies war allerdinsg wohl nur in der Theorie so und mir wurde klar, daß am MR-Dämpfer irgendwas anders sein muss, voraussichtlich die Positionierung der Federteller.
Das Fahrverhalten mit dieser wohl wahrscheinlich etwas strafferen Feder war eigentlich ausgewogener als vorher, aber die Optik war eben immer wieder ein Problem, die Feder hatte sich vielleicht noch 3mm gesetzt.

So begab ich mich doch auf die Suche nach Tieferlegungsfedern, speziell natürlich nach welche, die vorne mehr Tieferlegung ergeben, als hinten.
Ein Komplettfahrwerk kam eigentlich nicht in Frage, da ich erstens das MR behalten wollte und zweitens beim Verbau eines Gewindefahrwerks eine Stilllegung des MR-Systems nicht ganz einfach/günstig wäre.

Eibach bietet 25/20-Federn, KW auch. Die wohl besten Federnsätze bietet Eibach, jedoch liest und sieht man beim TT von sehr geringen Tieferlegungen so um 15mm, in Verbindung mit dem MR wohl noch weniger.
KW haben sehr wenige verbaut. Ich kenne ein Fahrzeug mit KW-Federn, welches aber vorne und hinten gleich weit eintauchte, und das schon ohne MR, somit schied auch diese Feder aus.

Ich erinnerte mich, daß die Firma K.A.W. Federn baut, bei denen sehr viele Passat-Fahrer und A4 8E-Fahrer sehr zufrieden waren, sowohl bezüglich der Optik, als auch dem seriennahen Fahrverhalten.
Ich bemühte google, und fand im Bereich 8J nur 3 Fahrzeuge mit K.A.W.-30/25-Federn, 2 davon sahen echt richtig gut aus, einer hatte keine vernünftigen Bilder gemacht.

Auch im Golf V GTI und Scirocco hört man auch viel Gutes, also wurden die Federn mit der Bestellnummer 1010-3120/R
bei der Sound & Tuninggarage geordert.
Nach ein paar Tagen wurden sie durch einen Fachmann eingebaut. Voller Erwartung kam ich abends in die Werkstatt - wieder Ernüchterung!

Mein Auto tauchte vorne wie hinten ca. 12mm ein (zur Serien-MR-Feder, nicht zur nachgerüsteten S-Line!)
Immerhin ein wenig, aber nicht zu vergleichen, mit den Bildern der zwei anderen Fahrzeugen.

Klar, meine Auto wurde bisher nur 2km bewegt und könnte sich noch setzen, aber niemals im Bereich von 15mm!

Fast täglich ging ich in die Tiefgarage, nachmessen. Aber das Auto setzte sich kaum mehr. Vorne vielleicht nochmal 3mm, das war´s...




 
Eine Rücksprache mit K.A.W. ergab, daß sie sehr wohl wissen, daß Fahrzeuge mit MR nicht so tief kommen wie angegeben, und man einen speziellen Federnsatz ordern müsse.
Eine solche Info gab es damals weder auf der Homepage von K.A.W., noch auf der Homepage des Händlers. Es gab auch einzig und alleine den einen Federnsatz für den TT, nämlich den 30/25. Die Teilenummer auf der VA-Federn lautet 80-83/1/M, an der HA 10-23/2/M.
K.A.W. war allerdings auch nicht gewillt, mir den speziellen MR-Federnsatz zuzusenden, weil ich nicht bei Ihnen direkt, sondern beim Händler geordert hatte.

Ich hatte mich daraufhin mit dem Händler in Verbindung gesetzt, hatte dort ein offenes Ohr, man würde sich um die Angelegenheit kümmern. Mir wurde ein kostenloser Ersatz versprochen, und ich könne so lange die Federn drin lassen.
Über Wochen, später Monate hinweg bemühte ich mich, zu diesen versprochenen Federn zu kommen, leider erfolglos.
Ich wurde vertröstet, mit Ausreden überschüttet, an Herren verwiesen die immer im Urlaub waren oder eben erst Feierabend gemacht hatten - ein Drama!
Die letzte Reaktion seitens der Sound & Tuninggarage war, ich solle doch die Federn ausbauen, zurückschicken, sie würden dann prüfen ob es die Richtigen sind oder nicht
Ein Vorgehen, welches mit immensen Kosten meinerseits verbunden gewesen wäre, da ich ja zwischendrin meine Originalfedern verbauen, und wieder die Achsvermessung durchführen lassen müsste, und wer weiß wie die Prüfung der Federn seitens des Händlers oder Herstellers denn ausgefallen wäre?!

Ich habe zu diesem Zeitpunkt dann resigniert.
Nach einer kurzen Recherche fand ich dann heraus, daß beide richtig schön aussehenden TT´s mit K.A.W.-Federn die schweren 3,2l waren, dort werden wegen den Achslasten andere Federn verbaut.

Bei Motor-Talk und TTFAQ habe ich in den passenden Threads dann noch meine Erfahrungen veröffentlicht, so daß jeder die Chance hat, bei K.A.W. direkt zu ordern, und zwar den speziellen Federnsatz für´s MR. Übrigens scheint es eine 40er Vorderachsfeder zu geben, die in diesem Fall die 30er ersetzt.
Einer hat das mit seinem TTS dann genau so gemacht, hat direkt dort unter der Angabe Magnetic Ride bestellt, und hat damit tatsächlich die eigentlich von mir erwartete Optik erreicht.
Inzwischen, ein dreiviertel Jahr später, gibt es bei K.A.W. offiziell einen 40/25-Federnsatz, das wird wohl der sein.

Seither fahre ich also mit der nur minimalen Tieferlegung, mit zwiegespaltenem Gefühl. Einerseits sehe ich die paar mm deutlich, das Auto ist nun ungefähr so tief wie ein Serien-RS, andererseits kocht mir beim Gedanken an die Aktion fast das Blut, da ich ja wohl überlegt, und nicht überstürzt gehandelt hatte.

Was jedoch zweifellos toll ist:
Das Fahrverhalten! Mir gefällt es deutlich besser als vorher, das Auto ist agiler und hat keinerlei Tendenz zu hart zu sein, man hat das Gefühl, es  sei sogar der identische Komfort vorhanden, bei weniger Rollneigung um die Längsachse.
Auch nach bestimmt 10.000 gefahrenen Kilometern!

Update 18.02.2014

Nachdem ich mitbekommen habe, daß es nun offiziell einen 40/25 Federnsatz bei K.A.W. direkt gibt, habe ich mich über das Kontaktformular bei K.A.W. nochmal gemeldet, meinen Fall geschildert, in der Hoffnung vielleicht eine 40er Feder zu ergattern.

Sofort wurde geantwortet, mit der Aussage, daß jedem Kunden geholfen wird, und ich solle doch die Nummer (80-83/1/M) auf meinen Federn nennen.

Gesagt getan, und schon 2 Tage später kam ein Paket von K.A.W. mit einem Paar anderen Vorderachsfedern.
Eine Rückfrage bei K.A.W. ergab keine genauen Details über den "Namen" der neuen Federn, genauso wenig über Details zur Tieferlegung. Es wurde von "der richtigen Feder" gesprochen. Erst nach einer weiteren Nachfrage wurden 12mm mehr Tieferlegung prophezeit.

Diese neuen Federn haben auch eine andere Teilenummer aufgedruckt, die 80-82/1/M.
Ich kann diese Feder aber trotzdem ohne weitere Eintragung verwenden, da der TÜV-Prüfer nur "KAW-VA-Feder Golf V" vermerkt hat, und nicht die komplette Nummer. Somit habe ich "nur" die doppelten Einbaukosten und die Achsvermessung zu bezahlen.

2 Tage später wurden die Federn gleich verbaut, die Nase senkte sich um weitere 7mm.

   So schaut er jetzt mit Winterrädern (neue 18" RS-Räder) aus :


  und so im Sommertrimm:


Masse von Radnabenmitte bis Radlaufkante:

Original           VA365mm/HA 353mm
S-Line-Federn  VA370mm/HA353mm
K.A.W. 30/25   VA353mm/HA339mm
K.A.W. "MR"   VA344mm/HA339mm


Das Fahrverhalten ist jetzt anders, die Feder ist progressiv gewickelt. Somit werden kleine Unebenheiten noch besser geschluckt, bei starkem einfedern jedoch ist er härter als mit der alten K.A.W-Feder. Aber immernoch absolut im grünen Bereich.

Von der Tieferlegung selbst bin ich nach wie vor etwas enttäuscht, hätte ich doch mit weiteren 10-12mm und somit 343-341mm gerechnet.
Die eigentlich gewünschte Optik des oben erwähnten TTS wird wahrscheinlich deshalb nicht erreicht, weil der TTS schwerer ist, und ausserdem serienmässig 10mm tiefer liegt als der TT mit MR, und wie dies erreicht wird, ist bisher ungeklärt, könnte also von anderen Domlagern stammen.

Aktuellere Bilder vom April 2015 findet Ihr HIER


Update 06.10.2015

Ein Bekannter von mir fährt auch einen TT 2,0 TFSI Roadster mit Frontantrieb und identischem Baujahr wie meiner, allerdings mit Seriensportfahrwerk.
Er hat bei K.A.W. Federn bestellt, und zwar ausdrücklich 30er Federn.
Mehrmals wurden ihm seitens K.A.W. 40er empfohlen, er wollte aber dennoch 30er.
Geliefert wurden genau die Federn, die ich aktuell verbaut habe (80-82/1/M und 10-23/2/M). Somit scheinen die 80-82/1/M die 80-83/1/M ersetzt zu haben, oder es wurden doch 40er geliefert.

Nach einem heissen Ritt durch den Schwarzwald und die Vogesen haben sich die Federn vollständig gesetzt, und erreichten an der VA das Maß 330mm, an der HA das Maß 338mm.

Somit scheint meine Theorie bestätigt, daß Fahrzeuge mit dem MR deutlich weniger runter kommen als ohne, und zwar wie vermutet nur an der Vorderachse.
 

zum Seitenanfang